Der Termin für das CoH 2022 steht!

Liebe Teenies, liebe Interessierte,
das Camp 2022 befindet sich ab sofort in Planung!

Voraussichtlich werden wir von Sonntag, 07. bis Freitag, 12. August 2022 am Breitenauer See sein.

Das Internet-Anmeldeverfahren werden wir wohl ab Weihnachten 2021 für euch bereit halten. Ihr habt also noch ein paar Tage Zeit. Alles Weitere werden wir an dieser Stelle veröffentlichen!

Wir freuen uns auf euch!

Video-Bericht über das CoH Heidelberg / Heilbronn 2021 (Achtung Größe ca. 1000 MB)

Der Filmbericht zum Camp of Happiness 2021 am Breitenauer See in Obersulm

Freitag, 13. August - Bis zum nächsten Mal!

Ein bisschen früher als sonst gibt es am letzten Tag Frühstück, aber dass alle um kurz vor 6 aus ihren Zelten geschmissen werden, ist doch zu früh. Schuld ist ein Gewitter, das über das Campgelände zieht. Noch bevor Regen, Blitz und Donner den Breitenauer See erreichen, werden Teenies und Betreuer aus den Zelten und ins Haus geholt - zur Sicherheit. Alle blicken in müde Gesichter. Etwas später geht es auch schon wieder ins Bett, eine Stunde Schlaf gibt es dann doch noch. Allerdings nutzen die nicht alle. Viele fangen schon an, ihre Koffer zu packen oder knüpfen weiterhin unzählige Armbändchen. Und eine kleine Gruppe lässt es sich nicht nehmen, noch vor 7 Frühsport zu machen. 

Nach dem Frühstück geht es ans Putzen. Die Teenies und Betreuer übernehmen ganz unterschiedliche Aufgaben. Weil alle zusammenhelfen, ist das Gelände ganz schnell sauber. Da bleibt noch genug Zeit, um auf den T-Shirts Unterschriften zu sammeln, bevor die Eltern kommen und das Camp zu Ende ist. 

Etwas später holen die Eltern oder Großeltern müde, aber glückliche Teenies ab. Auf die Frage, ob sie das nächste Mal wieder dabei sind, gibt es nur die eine Antwort: "Na klar!"

Donnerstag, 12. August - Im Zeichen des Gottesdienstes

Am Donnerstag steht der Gottesdienst im Mittelpunkt. Alle Teenies und Betreuer bereiten zusammen alles vor für den Gottesdienst am Abend. 

Da müssen Abendmahlskelche, Opferkasten, Altarschmuck und Kreuz gebastelt werden, der Altar gebaut und die Tribüne geputzt und geschmückt werden. Alle helfen mit. Zum Mittagessen gibt es Maultaschen und Kartoffelsalat. 

Zum Gottesdienst kommt Bischof Arne Herrmann aus dem Bezirk Heilbronn/Nürnberg zu Besuch aufs Campgelände. Er gibt den Teenies wichtige Botschaften mit auf den Weg. Darunter: Gott hat euch geschaffen und liebt euch.

Der letzte Abend klingt wieder am Lagerfeuer aus. Noch nie haben Teenies und Betreuer begeisterter und lauter mitgesungen. Zur Nachtruhe herrscht lange keine Stille in den Zelten. Es scheint, als ob niemand möchte, dass das Camp endet ...

Mittwoch, 11. August - Wasser marsch!

Die Sonne strahlt an diesem Mittwoch vom Himmel, schon morgens ist klar, dass es ein warmer Tag werden wird. Zum Mittagessen gibt es Spaghetti Bolognese, so mancher nimmt sich gern noch einen zweiten, dritten, vierten Nachschlag. 

Am Nachmittag steht das Sportturnier auf dem Tagesplan, aber für Erfrischung sorgen nasse Bälle beim Völkerball. Am Ende müssen sogar die Betreuer aufs Feld - sie verlieren aber beide Spiele ... 

Danach wird die Wasserrutsche freigegeben. Viele Teenies nutzen die Gelegenheit, zu schauen, wie weit sie rutschen können. Andere bewerfen sich weiter mit nassen Bällen. Da bleibt kein Kleidungsstück trocken! 

Statt Lagerfeuer gibt es heute einen Open Air-Kinoabend, für den alle ihre Feldbetten auf die Wiese stellen. Besonders freuen sich die Teenies über die Popcornmaschine, an der sie während des Films immer wieder frisches Popcorn holen können. Außerdem gibt es besondere Getränke. 

Obwohl manch ein Teenie unter dem klaren Sternenhimmel schon während des Films einschläft - zur Nachtruhe liegen alle wieder in ihren Zelten. Aus so manchem Zelt hört man: "Das war bisher der schönste Tag..."

10. August - Wir werden müder!

Im Gegensatz zum ersten Morgen kriechen heute nur wenige Teenies für den Frühsport aus ihren Zelten. Für sie geht es entlang des Sees, der gerade gar kein See ist, zum Beachvolleyballfeld. Dort wird eine Runde gespielt. 

Der Rest der Teenies (und Betreuer) schafft es erst zum Frühstück aus den Betten. Den Vormittag verbringen wir wie den Montagmorgen mit Sport, Kreativangebot und Musik. 

Nach dem Mittagessen spielen wir ein Geländespiel. In Kleingruppen gehen wir von Station zu Station und bauen Kartenhäuschen, erraten Lieder, spielen Basketball und Federball und überlegen uns Antworten zu Schätzfragen. 

Das Abendessen wird nicht am üblichen Ort eingenommen. Denn wir essen am Feuer. Sie sind schon eine Tradition, die Burger am Dienstagabend. Die Pattys brutzeln über dem Feuer, dazu gibt es Kartoffelsalat. 

Später spielen einige Teenies das Spiel "Werwolf", andere sind - wie eigentlich den ganzen Tag - an der Tischtennisplatte zu finden. Der Tag endet gemeinsam am Lagerfeuer.  

Montag, 9. August - Alles im Lot!

Die erste Nacht ist geschafft ... nach einem Jahr Auszeit vom Camp am Breitenauer See gab es für alle Teilnehmenden so viel zu erzählen. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite: Es war den ganzen Tag über leicht bewölkt, doch die Sonne zeigte sich immer wieder. 

Nach dem Frühstück ging es für einen Teil der Teenies zur Teen Time, einem kurzen Workshop zum Thema des Camps: "We are back!" Jeden Tag wird eine andere Gruppe Teenies die Teen Time besuchen, der Rest hatte Freizeit. Währenddessen wurde Fußball und Tischtennis gespielt, im Schatten konnten Jutetaschen bemalt und Freundschaftsbändchen geknüpft werden. Die Freundschaftsbändchen sind eine Beschäftigung, die bereits Tradition hat im Camp. Die alten Hasen zeigten den neuen Teenies gleich ihre liebsten Knüpftechniken und so wurden nicht nur bunte Armbänder geknüpft, sondern auch weitere Freundschaften. 

Die musikalischen Teenies konnten am Musikprojekt teilnehmen. Ein kleiner Chor probte Lieder für den Gottesdienst, später spielten ein paar Teenies auch mit ihren Instrumenten. Weil sie im Freien musizierten, klangen die Töne über das gesamte Gelände. 

Pünktlich zum Mittagessen waren alle am Essenszelt versammelt. Es gab Kässpätzle und Salat. 

Den Nachmittag über konnten alle das machen, worauf sie am meisten Lust hatten. Manche Teenies lagen im Schatten und lasen ein Buch, andere spielten Karten- oder Brettspiele, wieder andere machten Sport, Musik oder waren kreativ. Für Begeisterung sorgte eine Jonglierbox mit unter anderem Tüchern, Diabolos, und kleinen Bällen. So mancher Betreuer konnte da noch von Teenies lernen ...

Nach dem Abendessen stand das Spiel "Teenies gegen Betreuer" auf dem Programm - bereits eine Tradition am Montagabend. Dabei treten bei kleinen Spielen Teenies gegen Betreuer an. Bis auf ein Spiel gewannen alle die Teenies, was für großen Jubel im Publikum sorgte.

Der lange Tag klang bei Gitarrenklängen am Lagerfeuer aus.

 

Sonntag, 8. August - Es geht los!

Normalerweise sind wir es gewohnt, dass um 15 Uhr zum Campstart die Teenies auf das Gelände strömen. Doch in diesem Jahr geht alles gesittet zu. Da alle ein bestimmtes Zeitfenster bekommen haben für die Anreise, geht die Anmeldung nur tröpfelnd. Doch nach und nach kommen alle an und leben sich ein auf dem Campgelände. 

Nachdem die Zelte eingeteilt und bezogen sind, ruft auch schon das Abendessen. Es gibt Saitenwürste für alle und Kartoffeln mit Quark für die Vegetarier. 

Am Abend lernen wir uns besser kennen beim Come Together. Dazu gehört auch das gemeinsame Singen des Campsongs. Viele Teenies kennen ihn bereits, denn seit Jahren ist es der gleiche Song. 

In den nächsten Tagen nehmen wir euch auf dieser Seite mit in die Campwoche. Lest rein und erfahrt so, was wir Tag für Tag erleben!

Kinder, es wird spannend! ;-)

[Stand der Informationen: 05.08.2021 22:30 Uhr]

Die Anschreiben mit den Check-In-Terminen sind euch heute per eMail  zugegangen. Falls ihr keine entsprechende Nachricht bekommen habt, meldet euch gerne direkt bei uns. 

++++

[10.07.2021] Das Anmelde-Verfahren ist abgeschlossen. Vielen Dank für eurer Interesse!

++++

[06.07.2021] Nach dreitägiger Anmeldefrist  konnten wir bereits 82% der Teilnehmerplätze vergeben! Falls ihr also noch überlegt, ob ihr mitkommen möchtet ... wartet nicht allzu lange. Hier und beim Anmeldevorgang weisen wir deutlich darauf hin, sobald die weiteren Anmeldungen auf einer Warteliste vermerkt werden müssen! Mit dem 10.07.2021 schließen wir die Anmeldefrist bereits ab.

++++

Vielen Dank für eure Rückmeldungen! Sowohl über das Formular, als auch per eMail haben wir so viele schöne Nachrichten erhalten!
Euer Interesse und auch die aktuell gültigen Regelungen zur Durchführung, die das Sozialministerium Baden-Württemberg gerade erlassen hat, machen uns große Hoffnung, dass das Camp stattfinden kann! 

++++

Im Lauf' der nächsten Tage findet ihr hier auf dieser Seite weitere Informationen zum Ablauf des Camps und zu den besonderen Bedingungen.

Funktionieren die Vorbereitungen und bleibt die Inzidenz im Landkreis Heilbronn im Rahmen, werden wir vom 08. bis 13. August 2021 wieder am Breitenauer See sein.

Wichtige Daten:

Start der Anmeldung

Ende der Anmeldefrist

Start des Check-In

Check-In ausschließlich nach vorheriger Buchung eines Zeitfensters

Start des Check-Out

Check-Out ausschließlich nach vorheriger Buchung eines Zeitfensters